Organisation

Zulassungsvoraussetzungen

  • Abschluss einer mindestens 500 Stunden umfassenden durch Yoga Schweiz oder die internationale Yoga Alliance zertifizierten Yogalehrer-Ausbildung
  • Drei Jahre Yoga-Praxis mit Engagement für die eigene persönliche Entwicklung
  • Ein Jahr Erfahrung im Unterrichten von Yoga

Prüfung

Am Ende der Ausbildung findet ein separat ausgeschriebener Prüfungstag statt. Die TeilnehmerInnen erhalten die Gelegenheit, ihre Diplomarbeit mündlich der Jury und der Gruppe vor zu stellen. Sie berichten zudem von ihren Praktikumserfahrungen und händigen der Jury eine einseitige Zusammenfassung in zweifacher Ausführung aus. Für die Vorstellung beider Themen haben die TeilnehmerInnen insgesamt 10 Minuten Zeit. Danach werden von der Jury Fragen gestellt, Feedbacks gegeben und die Arbeit gewürdigt.

Der Gesamtumfang der Diplom-Ausbildung beträgt 1008 Stunden über 4 Jahre:

  • 700 Ausbildungsstunden mit DozentInnen
  • 60 h Vertiefungskurse (Einstieg jederzeit möglich)
  • 20 h Supervision & Coaching (4 Sitzungen mit Vor- und Nachbereitung)
  • 48 h Diplomarbeit
  • 20 h Praktikum
  • 160 h Yogapraxis
    • 60 h Leitung eigener Yogakurse
    • 100 h Lektionsbesuch bei anerkannten YogalehrerInnen

Zusätzlich muss ein Nachweis über 400 Stunden Selbststudium bestehend aus Diplom- und Projektarbeit, spirituellem Tagebuch, Hausaufgaben, Karma-Yoga-Projekt, Studium von Fachliteratur erbracht werden

Die Ausbildung kann entweder als:

I. Diplomlehrgang (siehe unsere vergünstigten Paketangebote) oder
II. in
3 einzeln buchbaren Stufen als

a. Grundausbildung
b. Aufbaulehrgang
c.
Diplomklasse

durchgeführt werden. Die minimale Ausbildungsdauer umfasst 4 Jahre.