Stipendien

Mit unserem Stipendientopf wollen wir speziell junge Menschen unterstützen, die ihre Berufung im Praktizieren, Weitergeben und Lehren von Yoga sehen und auf diese Weise die Welt zu einem besseren Ort machen wollen. Wir wollen damit jenen Menschen eine Hilfe bieten, eine Yogalehrerausbildung zu absolvieren, welche nicht über die finanziellen Mittel verfügen, sich eine solche aus eigenen Kräften ermöglichen zu können.

Unser Stipendientopf übernimmt bis zu 30% der Ausbildungskosten der 200 Stunden- Grundlagenausbildung bzw. bis zu 20% der Ausbildungskosten der 300 Stunden- Aufbauausbildung. Er wird jährlich mit 5% des Vorjahresgewinns von Yoga Veda dotiert.

Interessenten bewerben sich bitte jeweils bis 6 Monate vor Beginn der entsprechenden Ausbildung und erhalten innerhalb von 8 Wochen Bescheid, ob und in welcher Höhe ihnen ein Stipendium zuerkannt wird.

Teilnahme

Der Wettbewerb ist offen für alle Bewerber im Alter zwischen 18 und 45 Jahren, unabhängig von Geschlecht, Nationalität, sozialem Status, Bildung oder Konfession. Anträge können von jedem/jeder eingereicht werden, der/die über mindestens 3 Jahre Yogapraxis verfügt.

Bewerbung

Die Antragsteller müssen folgende Dokumente vollständig einreichen, um von uns berücksichtigt zu werden:

  1. Motivationsschreiben: Dies sollte neben der Reflexion des eigenen Werdegangs vor allem Licht auf die bisherige spirituelle Entwicklung sowie auf künftige empfundene Entwicklungsfelder werfen und Fragen wie die folgenden behandeln:

  2. Aus welchem Grund beantrage ich Stipendien? Wie ist die momentane Berufs, Lebens und-Einkommenssituation?

  3. Lebenslauf mit Portrait-Bild

 

  • Wo liegen Stärken und Schwächen im Verhalten mir Selbst bzw. anderen gegenüber?

  • Wie sehr empfinde ich mich schon auf meinem spirituellen Weg?

  • Wo orte ich noch innere und äussere Hindernisse bzw. Widerstände, die es mir nicht ermöglichen mein wahres Selbst zum Ausdruck zu bringen?

  • Wie denke ich, kann eine Yogalehrerausbildung mir helfen, diese Hindernisse bzw. widerstände zu überwinden und mehr zu mir Selbst zu finden?

  • Was möchte ich anderen durch den Beruf des Yogalehrers weitergeben

    4.   Gegenleistung: Welchen Beitrag könnte ich für die Weiterentwicklung von Yoga Veda leisten?

    5.   Empfehlungsschreiben von einer unabhängigen Quelle

 

Wir freuen uns auf deine Bewerbung per E-Mail